Klima Hero Istock-1160521969 Mr Twister
| News

Zwei Doktorandinnen des Helmholtz-Zentrums Hereon erhalten Auszeichnungen

Yuanyuan Shang erhält den Chinesischen Regierungspreis für herausragende selbstfinanzierte Studierende im Ausland und Katharina Kordubel erhält den „Early Career“ Preis der internationalen EuroGOOS Konferenz.

Chinesischer Regierungspreis

Gruppenfoto Preisverleihung Chinesischer Regierungspreis Yuanyuan Shang

Gruppenfoto bei der Preisverleihung mit den Preisträgern und deren Betreuungspersonen [Foto: Abteilung für Bildungswesen der Chinesischen Botschaft in Deutschland]

Yuanyuan Shang, Doktorandin am Institut für Wasserstofftechnologie, hat am 13. Oktober 2023 in der chinesischen Botschaft in Deutschland den Regierungspreis für herausragende selbstfinanzierte Studierende im Ausland erhalten.

Die chinesische Regierung hat diesen Preis im Jahr 2003 ins Leben gerufen, um die akademische Leistung chinesischer Studierender zu würdigen. Jedes Jahr erhalten diese Auszeichnungen 650 junge Talente, die sich in ihrem Promotionsstudium hervorgetan haben. Es ist die höchste Ehrung, die von der chinesischen Regierung an Studierende im Ausland vergeben wird.

Nachdem Yuanyuan Shang Ihr Studium in Materialwissenschaften und Ingenieurswesen in Peking erfolgreich absolviert hat, arbeitet Sie seit 2019 als Doktorandin am Institut für Wasserstofftechnologie des Hereons. In ihrer Forschung beschäftigt Sie sich mit reaktiven Hydridverbundstoffen, mit recycelten Wasserstoffspeichermaterialien aus Metallabfällen und mit fortschrittlichen Materialien für die Wasserstoffspeicherung.

Early Career Award

Preisverleihung Early Career Preis Katharina Kordubel

Katharina Kordubel erhält den "Early Career" Preis auf der EuroGOOS Konferenz [Foto: EuroGOOS 2023]

Katharina Kordubel, Doktorandin am Institut für Kohlenstoff-Kreisläufe, hat auf der 10. internationalen EuroGOOS Konferenz den „Early Career“ Preis für die beste mündliche Präsentation erhalten.

Die Konferenz hat vom 3. bis zum 5. Oktober 2023 im irischen Galway stattgefunden. Der Preis wurde für Ihre Präsentation zur „Klärung der Blütendynamik und der ökologischen Rolle von Noctiluca scintillans in der südlichen Nordsee“ verliehen.

Das Interesse und die Forschung von Katharina Kordubel am Hereon-Institut gilt der Vielfalt und Ökologie des Phytoplanktons sowie der Frage, wie sich verschiedene Umweltfaktoren auf ihre Gemeinschaftsstrukturen, ihre räumlich-zeitliche Verteilung und ihren Einfluss auf die marinen Nahrungsnetze auswirken.

Wir gratulieren beiden Doktorandinnen herzlichst für diese besonderen Auszeichnungen!

Yuanyuan Shang

Doktorandin

Institut für Wasserstofftechnologie

Tel: +49 (0)4152 87-2687

E-Mail Kontakt

Katharina Kordubel

Doktorandin

Institut für Kohlenstoff-Kreisläufe

Tel: +49 (0)4152 87-2230

E-Mail Kontakt

Jakob Haese

Auszubildender

Kommunikation und Medien

Tel: +49 (0)171 5143740

E-Mail Kontakt