Heroimage Institut Fuer Oberflaechenforschung
| News

IMS Award 2023

Erfreuliche Nachrichten erhielten wir zum wiederholten Mal seitens der International Mg Society (IMS). Erneut haben Mitarbeiter unseres Institutes eine Auszeichnung erhalten.

Der International Magnesium Science & Technology Award wurde von der International Mg Society (IMS), dem Journal of Magnesium and Alloys (JMA), der Caixing Foundation und anderen wichtigen Organisationen ins Leben gerufen, um Einzelpersonen oder Gruppen auszuzeichnen, die wichtige Beiträge zur Magnesiumwissenschaft und -technologie geleistet haben. Ziel ist es, die Entwicklung der Magnesiumwissenschaft und -technologie zu fördern und mehr Wissenschaftler und Ingenieure für die Forschung, Entwicklung und Anwendung von Magnesium und Magnesiumlegierungen zu gewinnen.

International Magnesium Award for Youth of the Year

D. Snihirova

D. Snihirova Foto: A.Franke/Hereon

Dr. Darya Snihirova hat Beiträge auf dem Gebiet der Mg-Luft-Batterien geleistet, die insgesamt zu Fortschritten auf dem Gebiet der Entwicklung von Mg-Anoden und der Gestaltung des Elektrolyten geführt haben. Wässrige Mg-Luft-Batterien sind vielversprechende Energiequellen, die auf die ausgezeichneten theoretischen elektrochemischen Eigenschaften von Mg-Metall zurückzuführen sind, wie z. B. die hohe theoretische Energiedichte von 2840Wh/kg und ein niedriges negatives Elektrodenpotenzial von - 2,37 V gegen SHE. Mg ist in der Erdkruste reichlich vorhanden und wesentlich billiger als Li.

Während der Entladung neigt die Mg-Anode jedoch zur Selbstkorrosion mit Bildung eines unlöslichen Films aus Magnesiumhydroxid und Erzeugung von Wasserstoff. Ihre Forschung befasst sich mit Fragen wie der Minimierung der Mg-Selbstkorrosion, der Erhöhung der Batteriespannung und der Umweltverträglichkeit durch den Einsatz von Elektrolytadditiven. Um die Suche nach effizienten Additiven zu erleichtern, wurden computergestützte Methoden eingesetzt.

Durch den Einsatz von KI bei der Entdeckung von Elektrolytadditiven werden mehrere Strukturen aufgedeckt, die zu einer besonders hohen Nutzungseffizienz und spezifischen Energie führen. Durch diese Entdeckung erhöht sich die Zahl der potenziellen Systeme, die die Batterieleistung steigern können, erheblich.

International Magnesium Award for Excellent Thesis of the Year

C. Wang

C. Wang Foto:privat

Dr. Cheng Wang hat bahnbrechende Beiträge zum Verständnis des biologischen Abbaus von Metallen, insbesondere von Mg, geleistet. In seiner Dissertation untersuchte er die Korrosionsprozesse in Mg-, Zn- und Fe-Legierungen mithilfe innovativer räumlich aufgelöster Techniken. Insbesondere hat seine Arbeit die unerwartete Bedeutung der Sauerstoffreduktionsreaktion (ORR) und der pH-Dynamik an der Grenzfläche während der Mg-Korrosion aufgedeckt.

Diese Ergebnisse stellen herkömmliche Erkenntnisse in Frage und haben erhebliche Auswirkungen auf biologisch abbaubare Materialien. Dr. Wangs Engagement, seine analytischen Fähigkeiten und seine innovative Forschung machen ihn zu einem herausragenden Kandidaten für den International Magnesium Award for Excellent Thesis of the Year, und seine Arbeit verspricht, das Feld der biologisch abbaubaren Metalle neu zu gestalten.

International Magnesium Award for Person of the Year

M. Zheludkevich

M. Zheludkevich Foto: A. Franke/Hereon

Ein neues Konzept zur Korrosionshemmung von Magnesium wurde kürzlich von der Gruppe von Prof. Dr. Zheludkevich vorgestellt und stieß in der Gemeinschaft auf große Resonanz.

Darüber hinaus wurde der Ansatz der KI-basierten Struktur-Eigenschafts-Beziehungen erfolgreich entwickelt, um In-silico-Magnesiumauflösungsmodulatoren zu finden, die nicht nur zur Erforschung effizienter Korrosionsinhibitoren für Magnesium, sondern auch als Additive für primäre Mg-Batterien verwendet werden können. Die Verwendung solcher Additive in Verbindung mit der Entwicklung neuer mikrolegierter Mg-Anoden ermöglichte es, die Leistung von Mg-Luft-Batterien erheblich zu steigern.

Herzlichen Glückwunsch an die Ausgezeichneten!