Hero Default

Team

Martin Bönewitz

Martin Bönewitz , M.Sc.

Sozioökonomie des Küstenraumes

Doktorand

Telefon: +49 (0)4152 87-1826

Fax: +49 (0)4152 87-1888

Roland Cormier

Roland Cormier

Sozioökonomie des Küstenraumes

Gastwissenschaftler

Telefon: +49 (0)4152 87-1884

Fax: +49 (0)4152 87-41884

Martin Doering 300x400

Dr. Martin Döring

Sozioökonomie des Küstenraumes

Wissenschaftler

Telefon: +49 (0)4152 87-1829

Mobil: +49 (0)170-1138414

Fax: +49 (0)4152 87-1888

Mira Franzen

Mira Franzen

Sozioökonomie des Küstenraumes

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +49 (0)4152 87-1826

Fax: +49 (0)4152 87-1888

Kira Gee

Dr. Kira Gee

Sozioökonomie des Küstenraumes

Wissenschaftlerin

Telefon: +49 (0)4152 87-1835

Fax: +49 (0)4152 87-2818

Andreas Kannen

Dr. Andreas Kannen

Sozioökonomie des Küstenraumes

Wissenschaftler

Stellvertretender Abteilungsleiter

Telefon: +49 (0)4152 87-1874

Fax: +49 (0)4152 87-41874

Beate Ratter

Prof. Dr. Beate Ratter

Sozioökonomie des Küstenraumes

Abteilungsleiterin

Telefon: +49 (0)4152 87-1527

Fax: +49 (0)4152 87-41527

Jürgen Schaper

Dr. Jürgen Schaper

Sozioökonomie des Küstenraumes

Wissenschaftler

Telefon: +49 (0)4152 87-1829

Mobil: +49 (0)163-6820474

Fax: +49 (0)4152 87-1888

Lea Stumbitz

Lea Stumbitz , M.Sc.

Sozioökonomie des Küstenraumes

Doktorandin

Telefon: +49 (0)4152 87-2008

Fax: +49 (0)4152 87-1888

Ehemalige Mitarbeiter/innen

Dominic Plug


11/2017-04/2018; wissenschaftlicher Mitarbeiter
Projekt: BONUS BALTSPACE
Dominic arbeitete im Rahmen des EU Projektes BONUS BALTSPACE zu der maritimen Raumordnung in der deutschen AWZ Ostsee. Dort untersuchte er mithilfe der BowTie Analyse den aktuellen Raumordnungsplan sowie die Konflikte zwischen unterschiedlichen Sektoren oder Nutzungsinteressen.

Dr. Birgit Gerkensmeier


06/2013 – 12/2017, Doktorandin, Dissertation (2018): Governing Risks in a Social Process - Risk Management in the Multi-Risk, Multi-Scale and Multi-Stakeholder Environment of the Trilateral Wadden Sea Region
Project: ENHANCE - Enhancing risk management partnerships for catastrophic natural hazards in Europe

Birgit arbeitete zu Risikomanagement Prozessen in Küstenregionen, vor allem mit Fokus auf die trilaterale Wattenmeerküste. Dort untersuchte sie die Rolle von multi-stakeholder Prozessen in komplexen Entscheidungssystemen und diskutiert ein erweitertes Verständnis von Risikomanagement als einen gemeinschaftlichen Prozess und eine gesellschaftlich eingebundene Praxis.

Dr. Daniela Siedschlag


04/2010 – 06/2017; Doktorandin, Dissertation (2017):Das Konzept Emotionale Vulnerabilität – Ein Beitrag zur Hazardforschung am Beispiel der Insel Pellworm

Daniela forschte zur Risikowahrnehmung und emotionalen Raumbindung auf der Insel Pellworm. Sie untersuchte die vielschichtigen Ausprägungen von Mensch-Natur-Interaktionen im Kontext naturräumlicher und gesellschaftlicher Veränderungsprozesse. Im Rahmen ihrer Promotion entwickelte sie das Konzept der Emotionalen Vulnerabilität.

Dr. Corinna de Guttry


12/2012 – 01/2017; Doktorandin, Dissertation (2017): Crossing the borders of climate change: An analysis of cultural framings of climate change among migrants in Hamburg.
Projekt: Reklim
Corinna beschäftigte sich mit der Klimawandelwahrnehmung von MigrantInnen im Bestimmungsland. Sie untersuchte verschiedene Einflussfaktoren, wie etwa, zeitliche, geographische und soziale Distanzen und kulturelle Hintergründe anhand umweltpsychologischer und qualitativer Methoden.

Christian Fischer


08/2013 – 01/2017; Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Projekte: Wind Power and Landscape, KnowSeas, BONUS BALTSPACE
Christan arbeitete in verschiedenen Projekten über Mensch-Umwelt-Beziehungen und speziell zur Einbindung kultureller Ökosystemdienstleistungen in die maritime Raumordnung.

Dr. Diana Süsser


12/2012 – 06/2016; Doktorandin, Dissertation (2016): People-Powered Local Energy Transition: Mitigating Climate Change with Community-Based Renewable Energy in North Frisia.
Projekt: Reklim
Diana forschte im Bereich der Klimawandelanpassung und -vermeidung im Kontext des nachhaltigen Küsten- und Meeresmanagements. Sie untersuchte dabei Mensch-Umwelt-Interaktionen durch agentenbasierte Modellierung und sozialer Netzwerkanalyse.

Dr. Barbara Weig


10/2011 – 04/2016; Doktorandin, Dissertation (2015): Resilienz komplexer Regionalsysteme: Brunsbüttel zwischen Lock-in und Lernprozessen. (Springer Verlag, Heidelberg, ISBN 978-3-658-12785-5)
Projekt: TIDE – Tidal River Development
Barbara forschte über Resilienz in der Regionalentwicklung am Beispiel Brunsbüttel. Sie untersuchte anhand komplextheoretischer und wirtschaftsgeographischer Ansätze die Regionalsysteme zwischen Lock-ins und Lernprozessen.