Heroimage Institut Fuer Dynamik Der Kuestenmeere Quelle
Institut für Dynamik der Küstenmeere

Produktivität der Küsten

Phytoplankton spielt als Primärproduzent im Meer eine zentrale Rolle. Es ist die Basis der Nahrungsnetze. Es setzt Sauerstoff frei und reguliert damit die Sauerstoff-Dynamik zwischen Ozean und Atmosphäre. Darüber hinaus trägt es erheblich dazu bei, Küstengewässer und Meere gesund und produktiv zu halten. Allerdings sind die Primärproduzenten empfindlich gegenüber anthropogenen Stressfaktoren wie etwa einer übermäßigen Zufuhr an Nährstoffen und Schadstoffen, Klimaveränderungen, Veränderungen der Wasserchemie oder einer Versauerung der Ozeane. In der Abteilung „Produktivität der Küsten“ untersuchen wir unter anderem, wie Primärproduzenten die Kohlenstoff- und Nährstoffkreisläufe und die Nahrungsnetze beeinflussen. Darüber hinaus interessiert uns, wie stark die Primärproduzenten durch anthropogene Stressfaktoren oder die Küstendynamik (zum Beispiel Gezeiten und Stürme) beeinträchtigt werden. Um mehr über die Ökosystemdynamik herauszufinden, nutzen wir autonome In-situ-Messverfahren. Dabei betrachten wir Zeiträume von einigen Tagen bis zu Dekaden und schlagen den Bogen von einzelnen Messfahrten per Schiff zu den Küstenmeeren und den Ozeanen allgemein.