Küste Hero Istock-1209864348 Anna Gorbacheva
50116506_4 - 2024/R 3

Abfallbeauftragter (m/w/d) für konventionelle Reststoffe

Beginn der Ausschreibung07.05.2024
Ende der Ausschreibung03.06.2024
Institut bzw. BereichZentralabteilung Forschungsreaktor
StandortGeesthacht
Jetzt bewerbenZum Bewerberportal

Für die Zentralabteilung Forschungsreaktor am Standort Geesthacht suchen wir für den Abbau der kerntechnischen Einrichtungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unbefristet - einen qualifizierten Kollegen (m/w/d), der bereits über einschlägige Berufserfahrung in diesem Aufgabenfeld verfügt.
Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen (39 h/Woche).

Chancengleichheit ist wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Wir möchten deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich dazu ermutigen, sich zu bewerben.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung von Freigabekonzepten
  • Erstellung der Freigabedokumentation
  • Erstellung von Ablaufplänen
  • Ermittlung und Identifizierung des Umfangs von Schadstoffen im Rahmen der Reststoff- und Abfalldeklaration
  • Kontrolle der Behandlung und des Verbleibs der Reststoffe (Nachweisführung gem. elektronischem Nachweisverfahren)
  • Überwachung des Reststoffmanagements
  • Implementierung von Verbesserungen
  • Schulung der Kolleginnen und Kollegen
  • Teilnahme an den regelmäßig vorgeschriebenen Fortbildungen

Ihr Profil

  • abgeschlossene Weiterbildung zur/zum staatlich geprüften (anerkannten) Technikerin/Techniker der Fachrichtung Umweltschutztechnik oder vergleichbar
  • atomrechtliche Zuverlässigkeitsüberprüfung
  • Erfahrung im Reststoffmanagement
  • Kenntnisse über Reststoffverarbeitungsverfahren und über Abfallbehandlungsmöglichkeiten
  • Kenntnisse in den Bereichen Reststoffe und anderen Umweltrechtsgebieten
  • Fachkunde als Abfallbeauftragte/Abfallbeauftragter gemäß § 60 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und § 9 Abfall­beauftragten­verordnung (AbfBeauftrV)
  • Kontrollbereichstauglichkeit
  • sicherer Umgang mit gängiger Office Software
  • eigenverantwortliche, effiziente, strukturierte sowie zielorientierte Arbeitsweise
  • analytisches Denkvermögen
  • verbindliches und souveränes Auftreten, hohe Kommunikationsfähigkeit sowie Teamorientierung

Wir bieten Ihnen

  • eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem Forschungszentrum mit mehr als 1.000 Beschäftigten aus rund 60 Nationen
  • einen gut angebundenen Forschungscampus und beste Möglichkeiten zur Vernetzung
  • individuelle Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes und Vergütung
  • eine hervorragende technische Infrastruktur und eine moderne Arbeitsplatzausstattung
  • 6 Wochen Urlaub im Jahr sowie Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr
  • sehr gute Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben durch Angebote von mobiler und flexibler Arbeit
  • familienfreundliche Unternehmenspolitik mit Kinderbetreuungsangeboten, z. B. betriebsnahe Kindertagesstätte
  • kostenloses Employee Assistance Program (EAP)
  • Corporate Benefits
  • ein abwechslungsreiches Kantinenangebot auf dem Campus

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre aussage­kräftigen Bewerbungs­unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) unter Angabe der

Kennziffer 2024/R 3 bis zum 03.06.2024.

Jetzt bewerben!