Symbolbild Karriere am Hereon
50091427_2 - 2023/WT 1

Entwicklungsingenieurin (m/w/d) für prozesstechnische Anlagen und Laborinfrastruktur

Beginn der Ausschreibung19.01.2023
Ende der Ausschreibung19.02.2023
Institut bzw. BereichInsTitut für Wasserstofftechnologie
StandortGeesthacht
Jetzt bewerbenZum Bewerberportal
BewerbermanagementFrau Erika Krüger

Das Institut für Wasserstofftechnologie untersucht und entwickelt Materialien und Systeme zur Wasserstoffspeicherung und -kompression. Für dieses Institut suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - unbefristet - eine Ingenieurin (m/w/d) der Fachrichtung Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Apparatebau, Elektrotechnik oder vergleichbare Qualifikation.

Chancengleichheit ist wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Wir möchten deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich dazu ermutigen, sich zu bewerben. Die ausgeschriebene Stelle kann grundsätzlich Teilzeit besetzt werden.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption, Planung und Betrieb von prozesstechnischen Anlagen für die Forschung
  • Beschaffung und Aufbau von Geräten
  • organisatorische Umsetzung der Anlagen- und Geräte­wartung
  • organisatorische Bereitstellung der Laborinfrastruktur
  • Mitwirkung/Unterstützung bei Experimenten (technische und wissenschaftliche Unterstützung, Durchführung und Doku­men­tation)
  • Erteilen von Sicherheitseinweisungen
  • Erstellen von Betriebsanleitungen, Gefährdungsbeurteilungen etc.

Ihr Profil

  • sehr gute Kenntnisse der Anlagen- und anlagenspezifischen Elektrotechnik (Berufserfahrung wünschenswert)
  • ausgezeichnete Kenntnisse in der Anlagenplanung (Erstellen von Verfahrensschemata, MSR-Konzepten und Komponen­ten­spezifikation)
  • sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse
  • hohe Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • hohe Selbstständigkeit, Flexibilität und Kreativität
  • materialwissenschaftliche Grundkenntnisse
  • idealerweise Vorkenntnisse in der Wasserstofftechnologie
  • idealerweise Vorkenntnisse zu Hersteller- und Betreiberpflichten (ProdSG und BetrSichV)

Ansprechpartner: Prof. Dr. Julian Jepsen, Tel. +49 4152 87-2602

Mail Prof. Dr. Jepsen

Wir bieten Ihnen

  • ein spannendes Aufgabengebiet in einem Forschungs­zentrum mit mehr als 1.100 Beschäftigten aus rund 50 Nationen
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen, bis zur Entgeltgruppe 13
  • hervorragende technische Infrastruktur und moderne Arbeitsplatzausstattung
  • vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit der Mobilen Arbeit
  • kostenloses Employee Assistance Program (EAP)
  • Kinderbetreuungsangebote
  • Kantine am Standort Geesthacht

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Ihre aussage­kräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeug­nisse, Urkunden etc.) unter Anga­be der Kennziffer 2023/WT 1 bis zum 19.02.2023.

Jetzt bewerben!