Hero Default
2021/SE 1 / 50064346_2

Referent (m/w/d) für Forschungsförderung

Beginn der Ausschreibung30.06.2021
Ende der Ausschreibung08.08.2021
Institut bzw. BereichHereon - Administration
StandortGeesthacht
Jetzt bewerbenZum Bewerberportal
BewerbermanagementFrau Stella Knufinke

Die Stabsabteilung „Europäische und Internationale Projekte“ berät und unterstützt die wissenschaftlichen Institute des Helmholtz-Zentrum Hereon bei administrativen und wissenschaftlich strategischen Aspekten von internationalen Förderanträgen mit dem Ziel, die Einwerbung von Fördermitteln zu erhöhen.

Dieses Service-Angebot soll nun auf den Bereich der nationalen Forschungsförderung ausgeweitet werden. Hierzu sucht die Stabsstelle zum nächstmöglichen Termin einen Referenten (m/w/d) für Forschungsförderung national. Wir bieten Ihnen eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem internationalen Umfeld, mit der Sie die Forschung des Hereon und seine Wissenschaftler/innen unterstützen.

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet auf zwei Jahre mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive.

Chancengleichheit ist wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Die ausgeschriebene Stelle kann grundsätzlich Teilzeit besetzt werden.

Ihre Aufgaben

  • inhaltliche Sondierung, Aufbereitung und gezielte interne Benachrichtigung und Motivation von Wissenschaftler/innen zur aktiven Teilnahme an den für die Hereon-Forschung relevanten nationalen Antragsmöglichkeiten (z. B. Bund, Länder, DFG, Stiftungen)
  • inhaltlich strategische Beratung der Wissenschaftler/innen des Hereon zu nationalen Antragsmöglichkeiten, zu durch Deutschland kofinanzierten Programmen der EU (z. B. europäische Partnerschaften oder EFRE-Mittel) sowie Unterstützung bei der Ideenentwicklung für neue nationale Forschungsvorhaben
  • Beratung und Unterstützung in finanziellen und vertraglichen Belangen bei Anträgen und Vertragsvorbereitungen von nationalen Projekten in Abstimmung mit den Abteilungen Drittmittelmanagement und Finanzen (Prüfung der Unterlagen, Budget, Formalia)
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Workshops zu nationalen Forschungsförderprogrammen
  • Vertretung des Hereon in relevanten Helmholtz-Gremien, Arbeitskreisen und bei externen Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt nationale Forschungsförderung
  • bedarfsweise Unterstützung und Mitarbeit auch bei Aufgaben im internationalen oder europäischen Rahmen

Ihr Profil

Ihr fachliches Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (bevorzugt Promotion) der Natur- oder Ingenieurwissen­schaften mit fachlicher Nähe zu einem Forschungsbereich des Zentrums
  • fundierte Kenntnisse der nationalen Förderprogramme und Forschungspolitik
  • mehrjährige Erfahrung in der Antragsberatung, d. h. in der inhaltlich/strategischen Beratung sowie in der finanziellen Kalkulation von Projektbudgets bei Förderprojekten
  • gute Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement als Projektmanager/in oder als Referent/in für Forschungsförderung, an einer Universität oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung, an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Administration und nationaler Forschungspolitik
  • Erfahrungen in der Akquisition und im Management von Forschungsprojekten mit nationaler Förderung
  • verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Anwenderkenntnisse von MS Office (Word, Excel, PowerPoint)

Ihr persönliches Profil:

Für den Umgang mit unterschiedlichen Geschäftspartnerninnen und -partnern in der internen und externen Kommunikation sind soziale und fachliche Kompetenz sowie überdurchschnittliche Kommuni­kations-, Koordinations- und Teamfähigkeit und sicheres Auftreten erforderlich. Ein hohes Maß an Service­orientierung, Flexibilität und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in das breite Aufgaben- und Themen­spektrum eines modernen Forschungszentrums einzuarbeiten, setzen wir voraus.

Wir bieten Ihnen

  • ein spannendes Aufgabengebiet in einem Forschungs­zentrum mit mehr als 1.100 Beschäftigten aus rund 50 Nationen
  • tarifliche Leistungen in Anlehnung an den TVöD
  • hervorragende technische Infrastruktur und moderne Arbeitsplatzausstattung
  • vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit der Mobilen Arbeit
  • kostenloses Employee Assistance Program (EAP)
  • Kinderbetreuungsangebote
  • Kantine am Standort Geesthacht

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungs­unterlagen unter Angabe der Kennziffer 2021/SE 1.

Jetzt bewerben