Hero Default
50059914_2 - 2021/KG 3

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Beginn der Ausschreibung07.04.2021
Ende der Ausschreibung11.05.2021
Institut bzw. BereichGerics - Climate Service Center
StandortHamburg
Jetzt bewerbenZum Bewerberportal
BewerbermanagementFrau Erika Krüger

Im Rahmen des BMBF Ideenwettbewerbs „Wasserstoffrepublik Deutschland“ sucht das Climate Service Center Germany (GERICS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Zwillings-Projekte “Off-Shore Power-to-X-Prozesse“ (PtX-Wind) und „H2Mare Forschungs-Transfer“ (Transfer-Wind) einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). In den beiden zusammenhängenden Projekten geht es um die Erforschung technologischer, wirtschaftlicher und übergeordneter gesellschaftlicher Aspekte von als Insellösung betriebenen, an Offshore- Windenergieanlagen ohne Netzanbindung angekoppelten integrierten Power-to-X-Anlagen (PtX-Wind) sowie den Transfer von Erkenntnissen aus den Projekten in die Gesellschaft (Transfer-Wind).

Bei der zu besetzenden Stelle geht es darum, die Schnittstelle zu gesellschaftlichen Akteuren
zu bilden und im Rahmen einer Akzeptanzanalyse die Erfolgsfaktoren und Hemmnisse für
eine PtX-Versuchsplattform zu identifizieren. Für die Konzeptionierung eines
Plattform-Prototypen sind entsprechende Empfehlungen abzuleiten.
Die Stelle ist vorbehaltlich der Mittelfreigabe durch das BMBF schnellstmöglich, in Vollzeit zu
besetzen und befristet bis zum Ende des Projektes (Projektlaufzeit 48 Monate).

Weitere Informationen zum Ideenwettbewerb finden Sie hier:

Die zu besetzende Stelle beinhaltet zwei inhaltliche Schwerpunkte: (1.) Zunächst sind die
Stakeholder in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und der lokalen Zivilgesellschaft zu identifizieren.
Im Rahmen einer Stakeholder-Analyse werden die Schlüssel-Stakeholder ermittelt. Ziel ist es,
im Rahmen einer Akzeptanzanalyse jene Faktoren in den unterschiedlichen
Stakeholder-Gruppen zu identifizieren, die in Bezug auf den Bau einer Test-Plattform
besonders förderlich oder hemmend wirken. Dies erfolgt in einem intensiven
transdiziplinären Prozess und unter Rückgriff auf verschiedenste Methoden. Abschließend
sind die Ergebnisse zusammenzuführen und Empfehlungen für die Gestaltung der
Test-Plattform auszusprechen. (2.) Der zweite Schwerpunkt umfasst – am Ende der
Stakeholder-Analyse – eine spezifisch für Kommunikationszwecke aufbereitete
Stakeholder-Übersicht. Ziel ist es, für den Transfer in die Gesellschaft zielgruppenspezifische
Kommunikationsformate und -inhalte entwickeln zu können.

Ihre Aufgaben

  • eigenständige methodisch-inhaltliche Konzeptionierung und Konkretisierung des Arbeitsplans zur Erreichung der Ziele der Stelle
  • Identifizierung von Stakeholdern und eigenständige Durchführung einer Stakeholder-Analyse
  • Durchführung der Akzeptanzanalyse unter Schlüssel-Stakeholdern im Rahmen eines transdisziplinären Prozesses mit verschiedenen Methoden
  • Unterstützung des Wissenstransfers in die Gesellschaft
  • Ableiten von Empfehlungen und Handlungsoptionen für die Entwicklung einer PtX-Testplattform
  • Publikation der Projektergebnisse

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an

Dr. Paul Bowyer

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Geo- und Umweltwissenschaften, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, eine Promotion ist von Vorteil
  • Erfahrung in der eigenständigen Durchführung von inter- und transdisziplinären Projekten ist zwingend erforderlich
  • sichere und eigenständige Anwendung von für die Aufgabe notwendigen Methoden ist zwingend erforderlich (u.a. Literaturanalysen, Fragebögen, Interviews, Workshops)
  • technisches Verständnis und Kenntnisse mariner Ökosystem / Ökosystemzusammenhänge sind von Vorteil
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowohl mit wissenschaftlichen als auch nicht-wissenschaftlichen Partnern wird vorausgesetzt
  • exzellente Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team und transdiziplinären Projekt
  • Reisebereitschaft im In- und Ausland wird vorausgesetzt

Wir bieten Ihnen

  • ein internationales Umfeld mit etwa 1.100 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher
Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 2021/KG 3. Bewerbungsfrist: 11.05.2021

Jetzt bewerben